Die Magie des Blickkontaktes!

Heute waren Lucy und ich in der Stadt und haben trainiert: An lockerer Leine gehen, Blickkontakt aufnehmen und während Unterhaltungen mit anderen Menschen ruhig nehmen mir sitzen.

Den „spontanen Blickkontakt“ belohne ich bei Lucy immer. Die Aufmerksamkeit unserer Hunde ist das A und O beim Training. Denn nur ein aufmerksamer Hund ist empfänglich für unsere Signale. Gezielt gefördert wird die Aufmerksamkeit durch das Training des unaufgeforderten Blickkontaktes. In dieser Übung wird der Hund jedesmal belohnt, wenn er Euch während des Spaziergangs unaufgefordert anschaut. Dazu müsst ihr Euren Hund natürlich genau beobachten: Jeder kurze Blick in Eure Richtung wird mit Markersignal (Clicker oder einem Lobwort) und anschließender Futterbelohnung bestätigt. Diese Übung könnt ihr beliebig oft wiederholen, bis euer Hund anfängt, häufig auf Euch zu schauen.

Ebenso wirkungsvoll ist es, wenn ihr Eure Hunde jedesmal mit Markersignal und Futter belohnt, wenn sie sich von einer Ablenkung (Schnupperstelle, anderer Hund etc.) unaufgefordert zu Euch wenden.

Probiert es aus! Es lohnt sich! Der Blickkontakt ist ein wichtiger Baustein und die Aufmerksamkeit unserer Hunde die Basis für jegliches Training.

Zum Abschluss waren wir noch am Schloß Bensberg, aber seht selbst!

IMG_9652IMG_9648

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s